So halten Sie ihre Wohnung ohne Klimaanlage kühl

Von Hernando Arnold

2019 fegt der Sommer wieder durch Deutschland. Manchmal gibt es jedoch eine Phase mit extrem heißer und feuchter Luft. Um die Sommerhitze besser zu überstehen, lesen Sie bitte diese 12 Tipps, wie Sie einen Raum ohne Klimaanlage abkühlen können. Wir stellen Ihnen auch einige Ideen vor, wie Sie die ganze Wohnung kühl halten können!

Setzen Sie den Ventilator richtig ein.

Wer einen Ventilator besitzt, der weiß abe vielleicht nicht automatisch, wie er dessen Kühleffizienz am besten ausnutzen kann. Einen Ventilator einzuschalten und zu erwarten, dass er in einer heißen Wohnung kalte Luft erzeugt, ist etwa so, als würde man einen Drachen bitten ein Feuer auszumachen, indem er es auspusten soll.

Versuchen Sie stattdessen einen Luftstrom zu erzeugen, indem Sie einen Ventilator am Schlafzimmerfenster und einen anderen an einem anderen Fenster aufstellen. Die kühlere Nachtluft strömt hinein, während die heiße Luft nach draußen geblasen wird. Dadurch entsteht ein Luftaustausch, der den gewünschten erfrischenden Effekt mit sich bringt.

Schließen Sie die Jalousien während des Tages.

Ziehen Sie die Jalousien runter und vermeiden Sie es, dass die Sonnenstrahlen Ihre Wohnung in ein Gewächshaus verwandeln (gut für tropische Pflanzen, aber nicht für Menschen). Die Nachbarn finden es vielleicht seltsam, aber dafür bleibt es bei Ihnen kühl.

Erstellen Sie einen hausgemachten Solarreflektor.

Schneiden Sie ein Stück Pappe in der Größe Ihres Fensters aus. Heften Sie dann Aluminiumfolie auf eine Seite des Kartons, danach legen Sie ihn an die Innenseite Ihres Fensterrahmens. Dies wird als Reflektor dienen und effektiv Wärme ableiten.

Kochen Sie draußen.

Warum nicht den Grill benutzen, damit es drinnen kühl bleibt? Kochen ist einer der größten Wärmeerzeuger in Ihrem Zuhause. Und es ist Sommer! Gehen Sie nach draußen und schützen Sie sich draussen vor der Hitze.

Basteln Sie hausgemachte Lufterfrischer.

Wenn Sie bereit sind, einen Kühler oder Eisbehälter dafür zu verwenden, ist dies eine ziemlich intuitiver Methode. Sie benötigen:

  • einen großen Kühler oder Eisbehälter
  • einen kleinen Ventilator
  • einen Bohrer
  • ein kleines PVC-Rohr (im 90-Grad-Winkel geformt)
  • Klebeband
  • Beutel mit Eis oder Kältepackung

Schneiden Sie mit dem Bohrer zwei Löcher im Deckel aus: eines in der Größe des kleinen Ventilatorkopfs und das andere in der Größe des PVC-Rohrs. Befestigen Sie diese jeweils mit Klebeband in ihren jeweiligen Löchern. Füllen Sie dann den Kühler mit einem Eisbeutel oder einer großen Kühltasche und schalten Sie den Lüfter ein. Und schon haben Sie einen hausgemachten Lufterfrischer!

Legen Sie Ihr Kissen in den Gefrierschrank.

Kopf und Füße sind zwei der wichtigsten Extremitäten, die die Körperwärme regulieren. Wenn Sie auf einem kalten Kissen schlafen, können Sie die Innentemperatur senken. Kühlere Köpfe gewinnen! Sie können auch Bettwäsche in Gefrierbeutel legen, um das gleiche Ergebnis zu erzielen!

Trinken Sie viel kaltes Wasser.

Sie müssen bei heißem Wetter hydratisiert bleiben. Wenn Sie kaltes Wasser trinken, bleibt Ihre Körpertemperatur auch angenehm kühl. Achten Sie jedoch darauf, nicht zu viel aufgrund der Hitze zu trinken!

Nehmen Sie eine kalte Dusche vor dem Schlafengehen.

Ein kaltes Bad oder eine kalte Dusche senkt die Körpertemperatur, und sie bleiben kühler. Wenn Sie diese Taktik mit dem Kissen im Gefrierschrank und dem Trinkwasser kombinieren, können Sie die niedrigere Temperatur auch länger halten.

Stellen Sie Ihren Ventilator vor dem Schlafengehen vor eine Eiswanne.

Suchen Sie sich ein Gefäß, das groß genug ist, um einen Beutel Eis aufzunehmen, und das auch das Schmelzwasser aufnehmen kann. Stellen Sie einen Ventilator am Fuß Ihres Bettes auf und stellen Sie eine Tüte Eis in das Gefäß davor. Die deutlich kühlere Luft, welche über das Eis geblasen wird, hält Sie beim Einschlafen kühl.

Tragen Sie feuchte Socken oder T-Shirts zum Schlafengehen.

Im Winter gibt es nichts Schlimmeres, als wenn Sie Schnee in Ihren Stiefeln haben und Ihre Socken dann nass werden. Im Sommer kann dies jedoch zu Ihrem Vorteil sein. Holen Sie sich einfach ein Paar Socken, halten Sie sie unter kaltes Wasser und wringen Sie sie dann aus, bis sie nur noch feucht sind. Dann ziehen Sie die Socken vor dem Schlafengehen an. Das wird Ihren Körper kühlen.

Sie können auch ein T-Shirt verwenden. Alle anderen Kleidungsstücke würden wahrscheinlich ebenfalls funktionieren.

Verwenden Sie blaue Eisbeutel oder grünes Spülmittel.

Kennen Sie die blauen Eisbeutel, die sie in Lebensmittelgeschäften kaufen können? Sie werden kalt, aber nicht feucht. Sie können ein paar unter das Bettlaken legen oder sie neben sich ins Bett legen.

Sie können auch grünes Spülmittel für die gleiche Sache verwenden. Nehmen Sie etwas grünes Spülmittel und legen Sie es für einige Stunden in einen Gefrierbeutel. Lassen Sie ¾ der Tüte leer. Das Spülmittel wird nicht hart,, sodass Sie es in einen Kissenbezug einwickeln können. Es hält auch die Kälte länger als die blauen Eisbeutel.

Schlafen Sie auf einer Bambusmatte.

Stroh oder Bambusmatten halten die Wärme nicht zurück. Sie sind auch budgetfreundlich.

Mehr lesen